Sechseläuten von Michael Theurillat

REZENSIERT VON

CHRIS

Ein Schweizer Krimi, der mich beim Lesen so schön an mein Heimatland erinnert hat. Eine interessante Geschichte, mit interessanten Charaktern.  Zwischendurch war ich an Dürrenmatt erinnert, nur um kurz danach festzustellen, dass es eben doch nicht Dürrenmatt, sondern Theurillat ist. Eine Mischung aus gutbürgerlichem Krimi gemischt mit internationalen Thriller-Elementen. Immer aktuelle Schweizer Themen (Verdingkinder, Jenische), gepaart mit kaltem Grossverein (Fifa). Und ein Ende, über das man sich nicht wirklich freut und doch irgendwie zufrieden ist. Wie ein bisschen Richter und sein Henker – aber eben nur ein kleines bisschen.

Wertung: 7,5/10