9 1/2  perfekte Morde  von Alexander Stevens

REZENSIERT VON

LENA

Der perfekte Mord…wer hat sich nicht schonmal überlegt ob sein Plan nicht der Perfekte wäre – bzw. was sein Plan wäre.
Alexander Stevens – der Autor des Buches 9 1/2 perfekte Morde – hat in seinem Werk zehn Mordfälle zusammengestellt, die man unter Umständen durchaus als den perfekten Mord bezeichnen könnte.
Hier geht es um Todesfälle während des Geschlechtsverkehrs, den Katzenkönig, ungerechtfertigt ausgestellte Todesbescheinigungen für einen natürlichen Tod und nicht zu vergessen den Mann, der seine Ehefrau im Affekt über das Geländer eines Kreuzfahrtschiffes wirft.

Alles in allem ein echt gutes und (ich geb’s offen zu) meine Fantasien anregendes Buch – und nein, ich plane keinen Mord…aber könnte ich den Perfekten begehen?
Aber halt: ich wollte ja was zu dem Buch sagen.. der Autor ist im deutschen Fernsehen relativ bekannt, arbeitet aber auch tatsächlich als Anwalt und weiss somit wovon er redet :-).
Dass er Anwalt ist, merkt man auch an seinen Ausführungen – teils sehr lang und mir fiel es hin und wieder schwer, noch zu folgen. Alles in allem jedoch viele interessante Fakten zum deutschen Recht – nicht nur zu Morden, auch anderes. Das Buch ist also durchaus auch lehrreich.
Mehr möchte ich auch gar nicht mehr sagen, die Fälle muss man selber lesen sonst ist ja der ganze Spaß weg 🙂

Teile diesen Artikel in deinen sozialen Netzwerken

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.